Facebook   Baum-Icon Nehmen Sie Kontakt mit uns auf Menü-Icon

Generationengerechte Dorfgestaltung

26.07.2022

Projektträger: Dorfgemeinschaft Nitterscheid 01 e.V.

Ausgangslage:
Die Dorfgemeinschaft in Nitterscheid ist bunt. Neben den Alteingesessenen erfreut sich das Dorf in den letzten Jahren vieler neuer Familien mit Kindern verschiedenen Alters. Verstärkt wird dieser Effekt zudem durch die in der alten Dorfschule etablierten Flüchtlingsunterkunft.


Leider verfügt Nitterscheid zurzeit über keine öffentliche Räume, die dazu einladen im Alltag von den verschiedenen sozialen Gruppen (Senior:innen, Familien, Geflüchteten) genutzt zu werden. Innerhalb der Dorfgemeinschaft besteht jedoch ein großes Interesse daran, das Dorfleben durch gemeinsame Projekte und die Schaffung sozialer, öffentlicher Räume neu zu beleben.


Projektziele:
Durch die Schaffung neuer sozialer Räume sollen den verschiedenen sozialen Gruppen des Dorfes Möglichkeiten zum Austausch gegeben und so die Dorfgemeinschaft als Ganzes gestärkt werden.
Zudem soll das Projekt soll einen Beitrag zur Inklusion von Geflüchteten sowie neu Zugezogenen leisten und auch für ältere Mitmenschen neue Anreize setzen, sich wieder mehr im Dorfgeschehen einzubringen und so einer möglichen Altersvereinsamung vorbeugen.

Projektmaßnahmen und Begründung:

Durch die Schaffung eines, für viele Altersgruppen ansprechenden Spielplatzes inklusive Sitzbänke soll ein neuer Ort der Zusammenkunft geschaffen werden. Er erhöht nicht nur die Attraktivität des Ortes für junge Familien sowie Großeltern, sondern bietet auch Geflüchteten einen Ort, an dem sie leichter Kontakte knüpfen und sich so schneller und besser integrieren können. Abgerundet wird der Platz durch die Abgrenzung zum Wald hin durch eine Totholzhecke, die nicht nur die spielenden Kinder schützen, sondern auch Insekten und kleineren Säugetieren als Unterschlupf dienen soll.

Des Weiteren soll das alte Bushäuschen des Dorfes nach Errichtung einer neuen Bushaltestelle durch den Kreis zu einem „Tausch-Häuschen“ umfunktioniert werden. Durch die Ausstattung mit Regalbrettern im Inneren des Häuschens sollen drei verschiedene Bereiche zum Tauschen von Büchern, Haushalts- und Freizeitgegenständen, sowie Obst- und Gemüseüberschüssen geschaffen werden. Hierdurch wird nicht nur das Gemeinschaftsgefühl im Dorf gesteigert, sondern auch ein wichtiger Beitrag zum Ressourcenerhalt geleistet und zugleich ein niederschwelliges Angebot für finanzschwache Menschen geschaffen. Damit das Häuschen auch im Winter genutzt werden kann, soll eine Lampe mit Solarpendel am Haus installiert werden.

Zuletzt sollen an geeigneten Stellen im Dorf neue Sitzbänke aufgestellt werden, da es gerade für die ältere Bevölkerung wichtig ist sich bei Strecken durch das Dorf ausruhen zu können. So kann die Mobilität der älteren Dorfbewohner erhalten und unterstützt werden.
 

Ihre Ansprechpartner

Nicolas Gath Nicolas Gath M.A. Regionalmanager Geschäftsführer

Telefon: 02486 / 911122
Email:

Lea SchenkelbergLea Schenkelberg M.Sc. Ko-Regionalmanagerin

Telefon: 02486 / 801647
Email:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen. >>


leader leader leader leader Service Check Logo

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den Newsletter2Go-Service zu laden!

Wir verwenden Newsletter2Go, dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um diese Inhalte anzuzeigen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die Besuchern nicht offengelegt werden, nicht geladen werden. Der Besitzer der Website muss diese mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt zur Liste der verwendeten Technologien hinzuzufügen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Sie wollen keine Neuigkeiten verpassen?

Dann melden Sie sich noch heute zu unserem Newsletter an