Baum-Icon Nehmen Sie Kontakt mit uns auf Menü-Icon

Outdoor-Boulder-Wand am Aussichtsturm Weißer Stein bei Hellenthal-Udenbreth

13.02.2019

Projektträger: Gemeinde Hellenthal

 

Ausgangslage:

Die Gemeinde Hellenthal beabsichtigt die touristische Infrastruktur am „Weißer Stein“ bei
Udenbreth weiter für eine naturverträgliche, barrierefreie Ganzjahresnutzung auszubauen.
Nach dem Bau des neuen Aussichtsturmes am „Weißen Stein“ im Jahr 2015 laufen aktuell die
bauvorbereitenden Maßnahmen für die Errichtung eines barrierefreien Naturzeltlagerplatzes mit angeschlossenem Sanitär- und Versorgerhaus, geplanter Baubeginn Frühjahr 2019.
 
Als weiterer Baustein ist nun zur Attraktivitätssteigerung des Gebietes die Errichtung einer
Outdoor-Boulder-Wand am Aussichtsturm Weißer Stein geplant. Soweit bekannt, wäre dies
die erste größere Outdoor-Boulder-Wand in der Region.
 
Das Gebiet am „Weißer Stein“, überregional auch bekannt als Wintersportzentrum, zieht
jedes Jahr Tausende von Besuchern an. Allein am Aussichtsturm am Weißer Stein haben seit
2015 bis heute rund 44.500 Besucher die Gelegenheit genutzt, um von der Aussichtsplattform
den schönen und weiten „Eifelblick“ zu genießen. Auch im Rahmen des Ausbaus des
Projektes „Wanderwelt der Zukunft“ spielt der Standort eine wichtige Rolle. Der höchste Punkt
des Rheinlandes eignet sich zudem sehr gut zur Beobachtung des Sternenhimmels.
 
Neben dem Aussichtsturm mit der geplanten Boulder-Wand entstand vor einigen Jahren auch
ein Klimapark mit Ausstellungshalle zum Thema "Wetter, Klima, Mensch". Zum Wetterpark
gehört auch ein phänologischer Garten, dessen Beobachtungen weltweit in Messnetze
gemeldet werden. Seit 2017 ist der Weiße Stein zusätzlich für seine, durch Dr. Karsten Brandt
verbriefte, „sauberste Luft Deutschlands“ bekannt.
 
 
Projektziele:
 
Schaffung von neuen Naturerlebnis- und Sportangeboten, die auch zu einer Steigerung von
tourismusbedingten Umsätzen durch Tages- und Übernachtungsgäste in der Region in
Zusammenarbeit mit den touristischen Einrichtungen und Organisationen führen wird.
 
Der Standort wird insbesondere für die jüngere Zielgruppe (Schülerinnen, Schüler, sowie
Studierende ab 18 Jahren) attraktiviert und weiterentwickelt. Im Sinne der Nachhaltigkeit wird
den jungen Leuten die Eifel womöglich zum ersten Mal „schmackhaft“ gemacht. Mit positiven
Reiseerinnerungen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Gäste zu späteren Zeitpunkten
wiederkommen.
 
Zielgruppen sind Jugendliche und Familien, Klettersportgruppen, integrative Gruppen unter
Einbeziehung lokaler und sozialer Partner.
 
Aus dem Bildungsbereich wurden insbesondere die örtlichen Schulen für eine Zusammenarbeit
(Gemeinschaftshauptschule und Grundschulverband Hellenthal), sowie die Jugendherberge
Hellenthal gewonnen.
 

Maßnahmen:

Die Outdoor-Boulder-Wand wird an zwei Seiten am Aussichtsturm Weißer Stein angebracht
(max. Wandhöhe 3m) mit rundlaufendem Aufprallschutz. Die Kletterrouten können flexibel
angelegt und ausgetauscht werden. Die Outdoor-Boulder-Wand hat gegenüber einer
größeren und höheren Kletterwand den Vorteil, dass diese von allen Besuchern ohne eine
fachliche Aufsicht genutzt werden kann. Somit ist auch eine hohe Frequentierung der Anlage 
mit Blick auf das touristische Umfeld zu erwarten.
 
Zur Instandhaltung und regelmäßigen Überprüfung der Anlage ist geplant ein geringfügiges
Beschäftigungsverhältnis zu schaffen.
 
Eine barrierefreie Infrastruktur (wegemäßige Erschließung, Park- und Sportflächen) ist
vorhanden. Daher ist auch kein weiterer Ausbau mit zusätzlicher Flächeninanspruchnahme
erforderlich.

 

Ihre Ansprechpartner

Nicolas Gath Nicolas Gath M.A. Regionalmanager Geschäftsführer

Telefon: 02486 / 911122
Email: gath@naturpark-eifel.de

Sascha SchmitzSascha Schmitz M.A. Regionalmanager

Telefon: 02486 / 801647
Email: schmitz@naturpark-eifel.de

Eine Übersicht unserer Projekte

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen. >>


leader leader leader leader