Baum-Icon Nehmen Sie Kontakt mit uns auf Menü-Icon

Aussichtsturm Weißer Stein

Das Gebiet "Weißer Stein" liegt im Süden der Gemeinde Hellenthal in unmittelbarer Nähe zur deutsch-belgischen Grenze und zum Land Rheinland-Pfalz. Mit 689,6 m üNN gilt das Gebiet als höchste Erhebung im nordrhein-westfälischen Teil des Rheinlandes und wurde als solche im Jahre 2010 im Rahmen der Regionalen Rheinlandtage des Landschaftsverbandes Rheinland als erstes Element der Reihe "Rheinische Reichtümer" ausgezeichnet.

Die Gemeinde Hellenthal verfolgt mit dem Bau eines Aussichtsturms nachhaltig den Ausbau der touristischen Entwicklung für die Ganzjahresnutzung am Weißen Stein. Der Aussichtsturm mit rd. 30 m Höhe bietet von der Aussichtsplattform aus einen Panorama-Blick auf die vielfältige Mittelgebirgslandschaft des Nationalparks Eifel, der Schneifel bis in die Vulkaneifel. Bei guter Fernsicht sind die Vulkankegel von Aremberg, Hoher Acht und Nürburg zu erkennen. Der Aussichtsturm fördert mit dem grenzüberschreitenden Rundumblick das gesamtregionale Verständnis zu Natur, Landschaft und Kultur.

Der neue Aussichtsturm wird mehrfach genutzt.

Er bietet mit seinen faszinierenden Ausblicken ein Natur- und Höhenerlebnis und wird in das Projekt "Eifel-Blicke" des Naturpark Nordeifel integriert.

Eine Vernetzung findet auch mit dem angrenzenden Klimapark am "Weißer Stein" mit seiner Dauerausstellung "Wetter, Klima und Mensch" statt. Er dient mit Messgeräten der transparenten Information über Klima und Wetter und trägt damit zur Profilierung der Nachhaltigkeitskommune Hellenthal ("Offizielle Kommune der UN-Dekade") bei. Das Bewusstsein und Verständnis für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und der Landschaft kann durch die Kooperation mit dem Klimapark gefördert werden.

Zur Steigerung der touristischen Inwertsetzung ist an der wettergeschützten Seite des Turmes als "Outdoorerlebnis" eine Kletterwand geplant, die auch jüngere Besucher und Gäste ansprechen wird.

Der Aussichtsturm Weißer Stein ist Teil eines integrierten, innovativen touristischen Konzeptes mit Alleinstellung in der LEADER-Region und trägt zur Vernetzung der bestehenden und weiter auszubauenden touristischen Naturerlebnisangebote im ländlichen Raum der LEADER-Region bei.

Ihre Ansprechpartner

Nicolas Gath Nicolas Gath M.A. Regionalmanager Geschäftsführer

Telefon: 02486 / 911122
Email: gath@naturpark-eifel.de

Sascha SchmitzSascha Schmitz M.A. Regionalmanager

Telefon: 02486 / 801647
Email: schmitz@naturpark-eifel.de

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen. >>


leader leader leader leader Service Check Logo